Honorar

Der rechtzeitige Beizug einer Anwältin oder eines Anwalts zur vorausschauenden Klärung von Rechtsfragen und zur Vermeidung von Konflikten kann Ärger vermeiden und Kosten sparen.
Lassen Sie sich nach der Schilderung Ihres Problems über das Honorar und die Kosten orientieren, die aufgrund der anwaltlichen Leistungen voraussichtlich zu erwarten sind. Zu vergüten sind die gesamten anwaltlichen Bemühungen, auch das Erstgespräch. Zusätzlich zum Anwaltshonorar werden Barauslagen wie Porti, Telefon- oder Recherchenkosten sowie die Mehrwertsteuer verrechnet.



Grundsätzlich kann das Anwaltshonorar frei vereinbart werden. Üblich sind Ansätze, die dem Interessen- oder Streitwert Rechnung tragen. Stundenansätze hängen insbesondere von der Schwierigkeit und Dringlichkeit eines Falles ab.

Sollte es einmal zu Uneinigkeiten über das Anwaltshonorar kommen, können Sie bei der Honorarkommission des Verbandes eine Überprüfung des Beratungshonorars beantragen. Nicht überprüft wird die Qualität der anwaltlichen Tätigkeit.

Reglement über die Prüfung der Anwaltshonorare